Startseite     Login     Impressum
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

INTERACTION - für mehr Klimaschutz im und durch Sport

01. 03. 2022

Für die erste Förderphase des Ideenwettbewerbs im Programm »Engagiert für Klimaschutz« des BBE stehen die zu fördernden fünf Vorhaben fest. Die Auswahl nahm ein Beirat aus fast 100 eingegangenen Bewerbungen vor.

 

Unter den fünf ausgewählten Projekten befindet sich auch  »INTERACTION – für mehr Klimaschutz im und durch Sport« des FC Internationale Berlin 1980 e.V. in Kooperation mit »Sport handelt fair« und »Cum Ratione gemeinnützige GmbH – Gesellschaft für Aufklärung und Technik«.

Der Verein ist sehr stolz darauf, dass nach dem erstmaligen Tagen der ehrenamtlich geführten AG Nachhaltigkeit im Oktober 2020, der Auszeichnung als erster Amateurverein Deutschlands mit TÜV-Zertifikat 2021 sowie nach Gewinn des Zukunftspreises des Berliner Sports in der vergangenen Woche nun der nächste Meilenstein ansteht.

»INTERACTION – für mehr Klimaschutz im und durch Sport« ist ein 13-monatiges Programm, das sich Einiges vorgenommen hat. Denn zum Erreichen des 1,5 Grad-Ziels braucht es den Zusammenschluss von Akteur*innen aus allen Sektoren. Das Projekt bewirkt eine Bewusstseinsveränderung für
Klimaschutz im und durch Sport und regt mit praktikablen Aktionsbeispielen die Mitglieder des Vereins sowie Organisationen der Zivilgesellschaft zum Handeln an. In Kooperation mit den zwei Partnern werden Materialien erstellt und Aktivitäten geplant, skaliert und mittels der drei übergreifenden Themen nachhaltige Beschaffung, Mobilität und Ressourcenschonung/Abfallvermeidung sowie
Workshops und Multiplikator*innen-Veranstaltungen ganzheitliche Impulse gesetzt.

Wer Interesse an dem Projekt oder einer Mitarbeit hat, meldet sich gerne bei . Anton ist seit Anfang Februar hauptamtlich in einer halben Stelle im Verein für die Themen Nachhaltigkeit und Inklusion zuständig und  ebenfalls Mitbegründer der AG Nachhaltigkeit.

Alle ausgewählten Projekte wollen durch kooperative Ansätze das Thema Klimaschutz in der Zivilgesellschaft voranbringen, gute Beispiele sichtbar machen, fachlich und politisch neue Wege beschreiten, ihr Netzwerk erweitern und andere mit ihrem guten Beispiel und ihrem Engagement für das Thema Klimaschutz gewinnen und begeistern.

Hier geht es zu den anderen geförderten Projekten.

 

Bild zur Meldung: Quelle: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE)

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.