Startseite     Login     Impressum
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Vier Männerteams sind Zweiter - Frauen unterliegen knapp

04. 12. 2022

Das ist mal eine Ausbeute: Das 1., 2., 3. und 5. Männerteam sind Zweiter, was drei Aufstiege und eine Relegation bedeuten würde. Aber natürlich ist das die berühmte Momentaufnahme. Während die Dritte sich souverän beim Mitkonkurrenten Altglienicke mit 5:1 durchsetzte, mussten die anderen Teams zittern. Bei der Ersten hielt Fabian zum wiederholten Male überragend, so dass Inter-Ultra Franky Anerkennung zollte: „Fabian war der Beste.“ Und vorne trifft Leo eben meistens. Dieses Mal egalisierte er den späten Führungstreffer der Biesdorfer und netzte sogar noch zum 2:1-Sieg ein. Ein schwer erkämpfter Sieg, aber eben drei Punkte. Hier die Szenen: Spielszenen Biesdorf - Inter Ein überragendes Bezirksligaspiel sahen die zahlreichen Zuschauer zwischen Amateure I und Inter II. Unsere Jungs siegten letztlich verdient, weil sie kaum einen Abschluss zuließen und selbst die besseren Chancen hatten. Als ein haarsträubender Freistoß knapp am Tor von Jannic vorbei flog, pfiff der Schiedsrichter ein intensives und hochklassiges Spiel ab, Inter hatte durch Tore von Ben, Seb und Milos mit 3:2 gewonnen. In der nächsten Woche kommt mit Anadoluspor wieder ein schwerer Gegner aus Kreuzberg. Die Vierte verlor ihr Spiel, womit man im Mittelfeld verweilt.

Die Frauen trafen auf die favorisierten Tabellenzweiten aus Pankow. Auf dem schwer bespielbaren Platz entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Abwehrreihen und Torhüterinnen waren präsent, vorne ergaben sich trotz eines flotten Spiels nicht allzu viele nennenswerte Chancen. Als sich schon alle auf den Pausentee eingestellt hatten, schlug Pankow doch noch zu. Ein etwas unglücklicher Abwehrversuch landete bei der Gäste-Stürmerin, die sehr entschlossen direkt abzog und so den Treffer des Tages besorgte. Inter wollte natürlich ausgleichen, aber die starke Verteidigung von Pankow ließ leider keinen Gegentreffer zu. Schade, aber dennoch hat die Elf von Trainer Roman Kassarnig sehr gut mitgehalten. Die 3. Frauen gingen durch Franziska in Führung, postwendend glich Medizin Friedrichshain wieder aus. Acht Minuten vor dem Ende fiel dann die Entscheidung zugunsten der Gäste. In der Jugend fiel einiges dem Wetter zum Opfer, aber immerhin siegte die D1 in einem bemerkenswerten Spiel mit 4:2 gegen den früheren DDR-Serienmeister BFC Dynamo. Kein leichtes Spiel für den großartigen Ex-Bundesliga-Schiedsrichter Udo Zuchantke, der mit über 86 Jahren noch immer auf dem Platz steht. Beeindruckend! Auch die 2. D-Mädchen konnten gewinnen. Gegen Zehlendorf siegte man mit 3:1. Die C2 gewann ebenfalls, und zwar mit 3:0 bei Askania Coepenick. In der Woche hatte man bereits das Spitzenspiel gegen Amateure mit 2:0 gewonnen. Die A2 holte einen Punkt bei Hertha Zehlendorf.

 

Bild zur Meldung: Vier Männerteams sind Zweiter - Frauen unterliegen knapp

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.