Startseite     Login     Impressum
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Erste und Zweite erobern Rang 2

22. 01. 2023

Zwei verdiente Siege fuhren die 1. und 2. Herren ein. Die Zweite musste schon um 10 Uhr ran, glücklicherweise war der Platz nicht vereist. Schon früh hatte Inter die Riesenchance zur Führung, doch Joshua traf nur den Außenpfosten. Inter war das klar dominierende Team. Ein Freistoß von Jasper ging auf den Keeper, ein anderer flog um Zentimeter am Pfosten vorbei. Schließlich doch ein Tor. Nach einem langen Schlag von Tim, ließ der Torhüter den Ball durchrutschen und fing ihn auf der Linie stehend deutlich hinter dem Kopf. Danach ließ er ihn noch ins Tor fallen, aber der Schiri gab Freistoß wegen angeblichen Fouls. Mindestens diskussionswürdig und wohl eigentlich ein klares Tor. Aber ohne Linienrichter ist es schwer, der junge Unparteiische machte seine Sache insgesamt gut. Inter hätte zur Pause führen müssen, aber wenn man die Chancen auslässt, nutzt der Gegner das oftmals. Anadoluspor kam nach dem Wechsel besser ins Spiel, brachte mit dem Altstar Neziroglu zudem einen erstklassigen Rechtsfuß rein. Nun war die Partie plötzlich ausgeglichen. Beide Teams hatten Chancen. Zwar standen die Abwehrreihen recht gut, aber Weitschüsse sind in einer nassen Inter-Arena immer ein Mittel. Ein Kopfballtor der Gäste wurde wegen Abseits abgepfiffen, Inter spielte seine zahlreichen Gegenstöße oft zu hektisch aus. Doch schließlich gab es doch noch das Happy End. Ein Ball kam irgendwie zu Joshua, der das 1:0 besorgte. Zunächst war unklar, ob er im Abseits stand, doch neben dem Keeper stand noch ein weiterer Spieler auf der Linie. Noch dreimal durchatmen, weil unnötige Freistöße verursacht wurden, aber Janik im Tor ließ sich trotz gefährlicher Bälle nicht irritieren. Dann war Schluss. Ein sehr gutes Spiel mit einem über 90 Minuten betrachtet verdienten Sieger, der nun auf Rang 2 steht, was aber nicht überbewertet werden sollte.

 

Die Erste musste gegen Stern 1900 ran. Die Gäste kamen mit dem kleinen seifigen Platz nicht gut zurecht, sind sie doch einen großen eher langsamen Belag gewohnt. Drei lange nicht eingesetzte Spieler der Ersten sollten zwar helfen, aber so richtig ging diese Strategie nicht auf. Leo war wieder einmal der Matchwinner. Eine schöne Kombination schloss er zum 1:0 ab, mit gütiger Mithilfe des Gegners bekam er das 2:0 auf dem Silbertablett serviert. Nach dem Wechsel verflachte die Partie zusehends, aber Leo bekam noch ein Geschenk. Allerdings spekulierte er auch vorzüglich, und man muss die Gelegenheiten eben auch verwerten. Die Partie war entschieden und plätscherte vor sich hin. Stern konnte nicht richtig, Inter musste nicht mehr. Der sehr gute Schiri musste hin und wieder eingreifen, aber insgesamt war es eine anständige Partie. Man kennt sich schließlich gut und pflegt seit Jahren eine Freundschaft. Diese ging aber nicht so weit, dass Stern ohne Gegenwehr blieb. Ein schöner Angriff über die rechte Seite führte zu einer präzisen Hereingabe und schließlich zum 3:1. Eine Chance hatten die Sterne noch, aber insgesamt war das alles nicht genau und nicht gefährlich genug. So blieb es beim verdienten Inter-Sieg und dem Relegationsplatz 2. Nächsten Sonntag muss Inter zum Spitzenspiel bei Stern Britz. Bitter: Kreativzentrale Enrique zog sich einen Muskelfaserriss zu und könnte ein paar Wochen ausfallen.

 

Die A-Jugend konnte zur Halbzeit mit 2:1 in die Kabinen gehen. Im Pokalhit beim Favoriten Preussen spielte man munter mit. Im zweiten Abschnitt konnten die Gastgeber die Partie aber noch drehen und kamen zu einem glücklichen 3:2-Sieg. Dennoch ein anspruchsvolles Spiel. Die B-Jugend verlor mit 1:4 bei Dynamo. Die B2 schlug Wilmersdorf mit 4:0. Die Frauen unterlagen in einem Testspiel Stern 1900 mit 0:5. Die Ü40 besiegte Südring mit 7:3 und holte wichtige Punkte. Die Senioren unterlagen Türkspor.

 

Bild zur Meldung: Jasper bleibt Sieger im resolut geführten Kopfballduell

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.