Startseite     Login     Impressum
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Endlich! Zweite Frauen mit erstem Sieg – erfolgreiches Wochenende für Inter

13. 11. 2022

Vorab die Meldung des Wochenendes. Die 2. Frauen mussten bei den Tabellennachbarinnen von Bero Mitte antreten und wollten endlich punkten. Und das taten sie dann auch. Zwar minimalistisch mit 1:0, aber drei Punkte sind drei Punkte. Elisa machte schon in der 15. Minute das Tor des Tages, danach stand die Null, und der erste Sieg war unter Dach und Fach. Herzlichen Glückwunsch.

Leichter machten es sich die 1. Frauen, die bei Concordia Wittenau klar das bessere Team waren. Zwar gab es ein paar kuriose Treffer, aber der Sieg war hochverdient. Korrespondent Franky war sehr zufrieden, die Tore Vasfije, Lena und Leonie, einen Aluminiumtreffer gab es auch noch. Inter steht nun auf Rang 5 und damit im oberen Drittel, wie es vor der Saison angestrebt war. Die kommenden Aufgaben müssen aber konzentriert angegangen werden, um dort zu bleiben. Am Sonntag um 11 Uhr empfangen die Frauen auf dem Monumentenplatz Hansa 07 zum Boycott-Qatar-Spiel mit Glühwein und hoffentlich vielen Fans. Anschließend spielen die 2. Frauen gegen Polar Pinguin. Inter spielt wie immer mit NO RACISM, Hansa mit Catenaccio gegen Rassismus und Polar mit Pro Asyl auf den Trikots. Und wir gehen davon aus, dass es niemand wagen wird, den Teams die Trikots wegen zu politischer Äußerungen zu verbieten. Falls doch…

Die drei Herrenteams gewannen ebenfalls. Die Erste spielte gegen Heinersdorf und gewann in der Kategorie Arbeitssieg mit 2:0. Lange stand es 1:0, die Gäste waren aber weitgehend ungefährlich, hatten vor allem Kampf und Leidenschaft zu bieten, zudem einen guten Keeper. Und wie es so ist, plötzlich hatten sie doch ein zwei gute Chancen, aber das Toreschießen haben sie nun wirklich nicht erfunden. Stattdessen brachten sie einen eigentlich geklärten Ball wieder zurück zum agilen Luca Al-Habash, der entschlossen zur Entscheidung abzog. Die Zweite bot gegen SW Spandau eine gute Partie, mit der die Trainer auch zufrieden waren. Die Aufstellung ist in jeder Woche eine andere, aber der Kader ist groß. Inter beherrschte das Spiel vollkommen und war sehr abgeklärt. Mann des Tages war Even, der alle drei Treffer markierte und die Mannschaft auf Rang 3 schoss. Im nächsten Spiel geht es gegen NSF, mal sehen, wer dann zur Verfügung steht. Und schließlich kam die Dritte mit einem überzeugenden 8:2 vom Vorletzten Nordring zurück, womit man auf einem Aufstiegsplatz steht. Will man dort bleiben, braucht es vor allem Stabilität. Jakob traf viermal, Janek zweimal, dazu Marten und Zarko.

Die A-Jugend kam mit einem Punkt vom ambitionierten Team Stern 1900 zurück. Inter führte durch Baran sogar mit 2:1 zur Pause, musste in der 55. Minute aber noch den 2:2-Endstand schlucken. Dennoch ein gutes Ergebnis. Und die C1 besiegte spät den Tabellensechsten Borsigwalde, womit man sich langsam etwas nach oben, nämlich auf Rang 11 schiebt und die Abstiegszone verlassen hat.  Talha 10 Minuten vor Ende und Nico in der Schlussminute machten alles klar. In der Nachspielzeit kassierte Borsigwalde noch zweimal rot, doch es blieb beim 1:2.

 

Bild zur Meldung: Endlich! Zweite Frauen mit erstem Sieg – erfolgreiches Wochenende für Inter

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.