Startseite     Login     Impressum
 
RSS-Feed   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Award für Nachhaltigkeit im Sport geht an den FC INTERNATIONALE

21. 09. 2022
Der FC Internationale gewann den erstmals verliehenen Award für Nachhaltigkeit im Sport in der Kategorie Vereine/Verbände, verliehen vom Sponsors Verlag, der DFL und der Hypovereinsbank. Auf der größten europäischen Sportmesse, der SPOBIS , erläuterte Laudator Carsten Schmidt das vielfältige Engagement des Vereins, angefangen von Friedensturnieren in den 1980er Jahren, über das seit fast 30 Jahren währende Engagement gegen Rassismus und die Arbeit als Integrationsstützpunkt seit 2007.
 
Im Jahr 2020 gründete der FC Internationale eine AG Nachhaltigkeit und ließ sich vom TÜV Rheinland nach ZNU-Standard zertifizieren – als erster Amateursportverein in Deutschland. Schmidt betonte, dass auch der Vorbildcharakter für die gesamte Breite des Sports ausschlaggebend war, dass sich der Club gegen die ebenfalls mit tollen Projekten nominierten FC St. Pauli und VfL Wolfsburgdurchsetzte.
 
Inter-Vorsitzender Gerd Thomas dankte den Mitglieder der AG Nachhaltigkeit und appellierte an alle Anwesenden: „Wir können noch viel mehr tun! Wenn 30 Millionen Euro für die Ablöse eines Spielers gezahlt werden können, ist gerade auch von Seiten der Profivereine mehr drin.“ Er forderte die Unternehmen und die Bundesligisten auf, die Amateurvereine in der Region zu unterstützen. Gleichzeitig kündigte er an, dass der FC Internationale eine Stiftung für gesellschaftliches Engagement gründen werde, wofür dringend noch Unterstützer gesucht werden. Interessierte können sich beim Verein melden.
 
Bei den Athleten wurde Neven Subotic für sein Engagement zum Brunnenbau in Äthiopien geehrt. Ebenfalls ausgezeichnet wurden Mainz 05 in der Rubrik Event/Venue und MyCrocast für Inklusion mittels Radioreportage in der Kategorie Vereine.
 

Bild zur Meldung: Anton Klischewski, Oliver Brendle und Gerd Thomas bei der Preisverleihung

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.