Startseite     Login     Impressum
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Feuerwerk der 1. Herren: 6:0 gegen Rudow

07. 11. 2021

Was für ein Feuerwerk, das die 1. Herren in der Inter-Arena abbrannten. Bereits nach drei Minuten leitete Leo den Torreigen ein. Er umkurvte den Torhüter und lupfte aus spitzem Winkel überlegt ins Tor. Dann kam der große Regen mit wirklich unwirtlichen Verhältnissen. Doch Inter ließ sich vom Schietwetter nicht beeindrucken und spielte weiterhin stark. Angriff auf Angriff rollte auf das Rudower Tor, die Gäste hatten nur eine gefährliche Szene, in der Fabi aufmerksam war, bevor der krumme Ball ins Tor segeln konnte. Die Inter-Jungs ließen Ball und Gegner laufen, bauten aus einer sehr sicheren Abwehr heraus souverän auf, doch ein Tor wollte bis zur Halbzeit nicht mehr fallen.

Nach dem Wechsel dauerte es gerade mal sieben Minuten, bis das Spiel entschieden war. Der sehr starke Moreno gewann einen Zweikampf, passte auf Okocha, der den Ball nur noch reinschieben musste. Und als Mitch nach einer Ecke völlig frei stehend das 3:0 köpfte, war endgültig alles klar. Rudow fand in der zweiten Halbzeit nicht mehr statt, Inter hatte wirklich alles im Griff. Ein berechtigter Elfmeter wurde von Toni eiskalt verwandelt, der gerade eingewechselte Marcus machte wunderbar überlegt sein erstes Tor. Kurios dann das 5:0. Zwei Inter-Spieler wollten einschießen, liefen sich fast über den Haufen, so entschied sich der lachende Dritte, nämlich Leo, im Stile eines Torjägers das halbe Dutzend vollzumachen. Das war’ s, die Mannschaft, die Trainer und die Zuschauer hatten ihren Spaß gehabt. Sicher war der Gegner einer der schwächeren, aber sechs Tore muss man erst einmal machen. Zumal die Mannschaft auf einige Spieler verzichten musste. Das Ergebnis ging auch in der Höhe in Ordnung. Nächste Woche ist Pause, dann kommt um 12 Uhr der Tabellenachte Stern 1900 II.

Nicht so gut lief es bei den Damen. Das 1. Frauenteam verlor mit 0:6 gegen Pankow, das zweite gar mit 0:8 gegen Hohen Neuendorf. Wir legen den Mantel des Schweigens über die Partien. Zu allem Überfluss verloren auch die B-Mädchen mit 0:3, allerdings gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter FFC. Aber auch die 2. Herren verloren etwas überraschend gegen TSV Lichtenberg mit 1:3. Zur Halbzeit lag man 0:1 hinten, aber selbst ein Feldverweis für den Gegner brachte keine Tore. Stattdessen traf Lichtenberg noch zweimal, ehe Milos in der Nachspielzeit den Ehrentreffer beisteuerte. Die 3. Herren gewannen das wichtige Spiel bei GW Neukölln und halten Tuchfühlung zur Spitze. Die Tore machten Yannic (2), Herrton und Jakob. Die 4. Herren drehten das Spiel in Rixdorf mit Toren von Ricardo, Lenni und Valle in ihre Richtung und bleiben oben dran. Die C3 unterlag Dynamo mit 0:4, doch die C4 rang Wacker Lankwitz mit 4:3 nieder.

 

Bild zur Meldung: Die Fans waren zufrieden mit dem 6:0 der Männer

No racism

 

No racism

Hier folgen Sponsoren.