Startseite     Login     Impressum
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kein BFV-Verbandstag im März – Beibehaltung des Juni-Termins

25. 10. 2020

Kein Verbandstag im März – Beibehaltung des Juni-Termins

BFV-Präsident Schultz will den ohnehin schon vorgezogenen „Ordentlichen Verbandstag“ von Juni 2021 (ursprünglich war November 2021 geplant) noch einmal vorziehen, nämlich auf den März 2021. Dies kündigte er jüngst auf der Regionalkonferenz Süd-West an. Dabei hatte sich das Präsidium im Sommer einvernehmlich auf den Juni geeinigt.

Wir halten es für sinnvoll und notwendig, so einen Plan nicht einer knappen Präsidiumsentscheidung zu überlassen, sondern breit zu diskutieren. Zum Beispiel mit den Vertreterinnen und Vertretern der Regionalkonferenzen, die das Ohr an den Vereinen haben. Denn schließlich sollte es um das Wohl des Berliner Fußballs gehen, nicht in erster Linie um Personen und Mehrheiten. Der BFV braucht Aufbruch, Innovation und Ideen. Rein persönliche Motive dürfen nicht vor der Bewältigung der großen anstehenden Herausforderungen stehen.

Aufgrund der stetig steigenden Corona-Fallzahlen werden wir in den nächsten Monaten keinen Präsenz-Verbandstag durchführen können, mit großer Wahrscheinlichkeit auch nicht im März. Ein rein digitaler Verbandstag wäre in der angespannten Lage allerdings nicht statthaft und würde garantiert angefochten. Zudem müssten ein Jugendverbandstag und die Vollversammlung der Schiedsrichter*innen vorgeschaltet werden, denn diese müssen ihre Sprecher*innen wählen, damit diese vom großen ordentlichen Verbandstag bestätigt werden können. Da auch hier eine breite Diskussion zu erwarten ist, wäre es sinnvoll, den Verbandstagtermin bei Juni zu belassen.

Der Respekt gegenüber der Berliner Fußball-Gemeinde gebietet es, dass Kandidatinnen und Kandidaten sich den Vereinen präsentieren – und zwar physisch, nicht nur digital. Damit die Delegierten sich ein klareres Bild machen können, müssen persönliche Debatten auf einem Verbandstag möglich sein. Ein digitaler Verbandstag kann das nicht leisten und wäre der schwierigen Situation nicht angemessen und würde das ohnehin schon große Misstrauen innerhalb des Berliner Fußballs nur noch verstärken.

Wichtig ist zudem, die Ergebnisse der AG Zukunft (Future BFV) einfließen zu lassen. Die Arbeitsgruppen haben teilweise spannende Ideen vorgetragen, nicht zuletzt für die bessere Unterstützung der Vereine, die Förderung der Jugend, des Mädchen- und Frauenfußballs oder mehr Transparenz. Die Einrichtung der AG Zukunft wurde vor einem Jahr nahezu einstimmig mit dem Ziel beschlossen, die Ergebnisse dem nächsten Verbandstag vorzulegen. Dieses Anliegen darf nicht ignoriert oder ohne Not auf einen späteren Termin verschoben werden.

Die Vereine können erwarten, dass das gewählte Präsidium seine Arbeit im Sinne des Berliner Fußballs erledigt. Es werden schwere Monate auf uns zukommen, für einige Vereine bedrohliche. Und es gibt weitere dringende Themen, z. B. der drohende Ausschluss von Amateurvereinen aus der Jugend-Bundesliga, die Stärkung der Position bei Politik und Behörden und natürlich die auf uns zukommenden Probleme der Pandemie.  

Der BFV befindet sich in einer tiefgreifenden Krise. Er bedarf einer inhaltlichen und personellen Erneuerung. Gründliche Gespräche vor und inhaltliche Debatten auf einem realen Verbandstag sind nötig, damit der BFV den richtigen Weg in die Zukunft einschlagen kann. Unter den Bedingungen der Corona-Pandemie ist das nicht möglich. Der wichtigste Verbandstag der letzten Jahrzehnte darf nicht digital durchgeführt werden. Wir fordern daher:

  • Keine Trennung von inhaltlicher und personeller Erneuerung!
  • Volle Unterstützung für den angestoßenen Reformprozess (AG Zukunft / Future BFV)!
  • Bestmögliche Einbeziehung der Vereine durch einen real stattfindenden Verbandstag!
  • Kein Vorziehen des Verbandstags in den März! Beibehaltung des Verbandstags-Termins im Juni!

Mit sportlichen Grüßen

Gerd Thomas (FC Internationale),

Bernd Fiedler (Stern 1900),

Ralf Messer (Makkabi),

Gunther Bethke (Lichtenrader BC),

Christian Haberecht (Hansa 07),

Mirko Schubert (Blau-Gelb),

Jochen Keutel (Schmöckwitz-Eichwalde),

Marcus Glasenapp (Stern Marienfelde)      

Olaf Schwenger (CSV Olympia)

Uwe Erschens (1. FC Lübars)     

…,                          …,                               …,          

Berlin, 25.10.2020

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kein BFV-Verbandstag im März – Beibehaltung des Juni-Termins

Seite wurde nicht gefunden.
...

...

No racism