Startseite     Login     Impressum
 
Link verschicken   Drucken
 

Wir trauern um Peter "Pitti" Bartsch

14. 06. 2020

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde!

 

Am Freitag, 12.06.2020 erreicht uns eine sehr, sehr traurige und eigentlich nicht fassbare Nachricht: Peter – bei uns hieß er Pitti – Bartsch ist plötzlich und unerwartet verstorben! Alle, die ihn gekannt haben, mochten und schätzten ihn sehr und sind nun zutiefst betroffen, dass er nicht mehr bei uns ist! Am 04.07. hätte er seinen 72. Geburtstag feiern können…

Ohne Pitti würde es den FC Internationale nicht geben. Er gehörte zu den Initiatoren der Vereinsgründung und sorgte dafür, dass wir mit den von ihm zu Inter geholten Jungen eine erste B-Jugendmannschaft bilden und dem Verband präsentieren konnten. So wurde eine Bedingung der Vereinsgründung erfüllt.


Als Spieler war Pitti im Mittelfeld Dreh- und Angelpunkt und jeder Fußballtrainer in Berlin hätte ihn gern in seiner Mannschaft gehabt. Er war ein feiner Techniker, behielt stets die Ruhe, hatte immer den Überblick auf dem Spielfeld und war daher einer der wenigen Spieler, die den präzisen finalen Pass spielen können. Er zählte über viele Jahre in den „goldenen“ Achtzigern zu den Garanten so mancher erfolgreichen Saison unserer Ü32-Senioren – zeitweise auch als Spielertrainer.


Pitti war bei all seinen spielerischen Qualitäten aber niemals vom Ehrgeiz zerfressen – er blieb immer locker, lachte viel (siehe Fotos) und hat niemals herablassend über Mitspieler oder Gegner gesprochen. So trug er wesentlich zur guten Laune und Stabilität unserer Mannschaft bei. Diese wurde noch bestärkt durch unsere sommerlichen Reisen nach La Palma, wo er seine Mitspieler, teils auch deren Kinder, als Gäste in seinem Haus bewirtete. Viele werden die Abende mit Gesang unter dem kanarischen Sternenhimmel noch in intensiver Erinnerung haben.


In den letzten Jahren hatte Pitti sich – leider! – vom Fußball zurückgezogen und fand seine Freude am Spiel mit seiner Rockband „The Cell“ und am Reiten. Aber vor kurzem hat er noch seine Bereitschaft zu einem „Comeback“ bei der Ü70 angedeutet. Schade und zu traurig, dass er und wir das nun nicht mehr erleben können!!!

Sobald Einzelheiten zu Termin und Modalitäten der Bestattung bekannt werden, geben wir euch Bescheid! Wir hoffen, dort viele von euch zu treffen! Lasst uns Pitti das Gedenken zukommen, das er verdient!

 

Bleibt gesund.
Peter Börtzler (ehemaliger Mitspieler und langjäriger Wegbegleiter)

 

Foto: Pitti Bartsch (2. v. r.) mit seiner Band "The Cell" im Rickenbackers

Seite wurde nicht gefunden.
...

...

No racism