Startseite     Login     Impressum
 

Fanshop

Link verschicken   Drucken
 

Sonntag ist Rückrundenstart für Frauen und Männer

07. 02. 2020

Nachdem die 2. Herren ihr Wiederholungsspiel am letzten Sonntag überlegen gewonnen haben, geht es am Sonntag um 14.00 Uhr in die Rückrunde. Die 1. Herren müssen zum 1. FC Novi Pazar, dem Top-Staffelfavoriten. Die Mannschaft des ehemaligen 1. FC Neukölln ist nun in den Wedding umgezogen und spielt dort auf der Gustav-Böß-Anlage in der Koloniestraße 82. Gerüchten zufolge ist eine Fusion oder Kooperation mit dem dort ansässigen Besiktas JK Berlin angedacht. Wie auch immer, Novi Pazar hat sich in der Winterpause mächtig verstärkt und will nichts dem Zufall überlassen. Seit November 2019 sind sage und schreibe 13 neue Spieler zum Verein gekommen, darunter nicht wenige mit Regional- oder Oberligaerfahrung. Die Favoritenrolle ist also klar vergeben, Novi Pazar möchte unbedingt aufsteigen und perspektivisch in den bezahlten Fußball vordringen. Beim FC Internationale fehlen diverse Spieler wegen Verletzung oder Urlaub. Dennoch ist Trainer Mario Jurcevic mit der Vorbereitung auf die Rückrunde zufrieden. Das letzte Testspiel gegen Empor ging mit 0:2 verloren, aber das Spiel war bei schwierigen Witterungsbedingungen vor allem in der ersten Hälfte sehr ordentlich. Die 28 Punkte aus der Hinrunde sind deutlich mehr, als man vor der Saison erwarten konnte. Hoffen wir darauf, dass es nicht zu viele Verletzte gibt, dann ist in der Rückrunde sicher auch noch einiges drin. Freuen wir uns auf ein schönes Auftaktspiel.

 

Die Frauen müssen im ersten Spiel gegen den 1. FC Union ran. Nach der verkorksten Hinrunde muss in den nächsten Wochen dringend gepunktet werden. Gegen Union wird das sicher nicht einfach werden, denn die Köpenickerinnen sind Zweiter und haben nur eine Niederlage auf dem Konto. Aber mit frischem Mut geht es auf den Platz. Warum soll nicht eine Überraschung drin sein? Zumal es im Winter ein paar Neuzugänge gab. Anpfiff ist um 12.15 Uhr in der Inter-Arena.

 

Die 2. Herren müssen um 14.15 Uhr beim Borsigwalder SC antreten. Das Team aus dem Norden will aufsteigen und liegt momentan auf Rang 2. Inter rutschte durch den 8:3-Sieg gegen Wartenberg über den Strich und will dort auch bleiben, wobei das Auftaktprogramm knackig ist. Aber Trainer Dirk Lüdtke hat die Mannschaft stabilisiert und im Winter ein paar wichtige Ergänzungen bekommen. Unter anderem ist der schnelle Stürmer Babinath zurück. Der Kader ist nun deutlich breiter, so dass zwei oder drei Urlauber nicht gleich alles ins Wanken bringen. Wir sind zuversichtlich, auch wenn der erste Gegner Borsigwalde sich gut verstärkt hat.

 

Die 4. Herren spielen am Sonntag um 16.00 Uhr in der Inter-Arena gegen Viktoria IV. Zwar stehen die Gäste im unteren Drittel, aber die Inter-Männer sollten trotzdem aufmerksam sein. Auch wenn Tabellenführer Staaken III wohl nicht mehr zu holen ist, will man zumindest um Platz 2 mitspielen.

 

Foto: Inter II jubelt über den fünften Treffer gegen Wartenberg

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Hier findet ihr den Vorstand, sowie die richtigen Ansprechpartner beim FC Internationale!

Hier folgen Sponsoren.