Startseite     Login     Impressum
 

Fanshop

Link verschicken   Drucken
 

INTER-Männer nehmen Punkt aus Mariendorf mit

29.09.2019

Das war ein wirklich packendes Bezirks-Derby, das am Ende mit 1:1 endete. Inter konnte nicht zuletzt aufgrund der vielen Ausfälle mit dem Remis sicher besser leben als die Mariendorfer, die nach mehreren vergeblichen Anläufen in dieser Saison endlich aufsteigen wollen. Die Gastgeber vom Volkspark hatten optisch etwas mehr vom Spiel, die größeren Chancen hatte jedoch der FC Internationale. Miguel scheiterte dreimal an Ex-Inter-Keeper Amat Chaw im Gehäuse der Rot-Weißen. Aus dem dritten Versuch resultierte ein Eckball, den Luca auf den Kopf von Sam brachte, der relativ ungehindert einköpfte. Mariendorf hatte ebenfalls Chancen, die größte verhinderte Fabi mit einer sehenswerten Fußabwehr. Ein unnötiger Rückpass leitete ein Foul vor dem Strafraum ein, die Inter-Mauer war beim anschließenden Freistoß instabil, folgerichtig stand es 1:1. Zwar hatte der Live-Ticker der Gastgeber 8:2-Chancen für Mariendorf gezählt, diese Betrachtung hatte er aber exklusiv.

 

Miguel musste mit Verdacht auf Gehirnerschütterung raus, Milan kam rein. Im zweiten Abschnitt war Mariendorf weiterhin optisch überlegen, vor allem versuchte man die Luftduelle für sich zu entscheiden und darüber die Mitspieler in Schussposition zu bringen. Doch Inter verteidigte geschickt, manchmal auch mit dem Glück des Tüchtigen. Auf der anderen Seite hatten die Gastgeber zweimal richtig Glück. Eine vom starken Pedro hereingebrachte Flanke schob Milan ein, aber die Fahne war oben. Dann unterschätzte der Keeper den schnellen ebenfalls eingewechselten Ahmad und mähte ihn knapp vor der Strafraumgrenze um. Warum es dafür nur gelb gab, verstanden selbst die meisten Mariendorfer Zuschauer nicht. Der anschließende Freistoß brachte nichts ein. Auf der Gegenseite wurde es noch das eine oder andere Mal brenzlig. Kurz vor dem Ende musste der erneut stark aufspielende Sam mit einer Monstergrätsche den Ausgleich verhindern, das war es dann. Mariendorf hatte sicher mehr vom Spiel und mehr Druck nach vorne, gleichzeitig hatte Inter eine Reihe guter Gelegenheiten. Insofern kann man von einer gerechten Punkteteilung sprechen. Mit Ausnahme von Ole waren für Inter nur junge bis sehr junge Spieler auf dem Feld, dafür machten die Jungs es sehr gut. Beide Teams hätten auch gewinnen können, aber keines der beiden Teams hatte eine Niederlage verdient. Mariendorf rutscht trotz der Punktverluste einen Rang nach oben auf Platz 2, denn der nächste Gegner des FC Internationale, der Wittenauer SC, verlor. Dorthin geht es am kommenden Sonntag, Anstoß ist wieder um 14.30 Uhr.

 

Die Frauen wollten gegen den Tabellenletzten Spandauer Kickers endlich den ersten Sieg einfahren. Das ging gründlich in die Hose. Schon zur Hälfte stand es 0:4, am Ende gar 0:5. Am nächsten Sonntag kommt mit Hertha 03 noch ein Gegner aus der unteren Region, danach kommen die dickeren Brocken. Die 2. Herren unterlagen bei Grünau in einem torreichen Spiel mit 3:7. Die Tore machten zweimal Cocco und einmal Alexander. Das vorerst letzte Spiel für sein Team machte Kapitän Adrian, der zum Studium nach Köln wechselt. Alles Gute und komm ab und zu mal vorbei, Adrian. Die Dritte unterlag Berolina Stralau mit 2:4, die Vierte gewann gegen Rudow kampflos. Bei der Jugend unterlagen B1, C1 und D1, die A1 spielt am Dienstag in der Inter-Arena gegen Tasmania. Schön anzusehen, dass die A3 ihr Spiel beim BFC Südring I gewann. Ismail traf dreimal, Henrik einmal. Tolle Leistung, Jungs.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: INTER-Männer nehmen Punkt aus Mariendorf mit

Ansprechpartner

Ansprechpartner

Hier findet ihr den Vorstand, sowie die richtigen Ansprechpartner beim FC Internationale!

Hier folgen Sponsoren.